Aktenkreise / Bürogemeinschaft?


Startseite Foren Bedienung: Akten und Adressen Aktenkreise / Bürogemeinschaft?

  • Dieses Thema hat 2 Antworten und 2 Stimmen, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Monaten von PhH.
3 Beiträge anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #3470
    PhH
    Teilnehmer

    Zunächst große Hochachtung, was hier bereits geschaffen wurde.

    Wir suchen derzeit nach einer Anwaltssoftware und haben große Sympathien für open source. Was mir nach der Darstellung auf der Website und in der Web-Demo (da kann man nachvollziehbarer Weise nicht in die Benutzereinstellungen) nicht klar ist, ist Folgendes:

    Wir sind eine Bürogemeinschaft mit 5 Kanzleien. Wir vertreten uns aber gegenseitig, arbeiten teils auch gemeinsam in bestimmten Mandanten und haben ein gemeinsames Sek. Kurz, wir benötigen 5 eigenständige Aktenkreise, 5 Briefköpfe, 5 Email-Eingangsfächer, 5 bea-Zugänge, etc. Und trotzdem muss z.B. das Sek in allen Akten arbeiten können. Gleiches wir Anwälte im Vertretungsfall oder bei gemeinsamer Bearbeitung.

    Ließe sich soetwas mit j-lawyer realisieren?

    #3471
    j-lawyer.org
    Verwalter

    Hallo PhH,

    danke für das Feedback.

    5 Briefköpfe

    Man kann in den Vorlagen Unterordner anlegen und dort unterschiedliche Vorlagen mit unterschiedlichen Briefköpfen und separatem „Corporate Design“ hinterlegen.

    5 Email-Eingangsfächer

    Die Konfiguration der E-Mail-Postfächer „hängt am Nutzer“ in der Nutzerverwaltung. Jeder Nutzer der Software hat also sein eigenes Postfach.
    Was noch nicht möglich ist: mehrere Postfächer pro Nutzer. Das ist in Planung für die übernächste Version: https://github.com/jlawyerorg/j-lawyer-org/issues/137
    Bei Nutzung von IMAP als Posteingang ist das aber eigentlich kein Problem – es kommt drauf an was Sie umsetzen wollen. Gibt es bspw. ein allgemeines Postfach „info@…“, kann das Sekretariat ein Mailprogramm wie Thunderbird oder Outlook nutzen und die eingehende Post in die Postfächer der Anwälte verschieben. Diese arbeiten dann direkt mit dem Posteingang im j-lawyer mit allen Funktionen der Integration (Übernahme in die Akte, oder Versand aus der Akte).

    5 bea-Zugänge

    Das funktioniert bereits. Im beA kommt es darauf an, welchem Nutzer / Zugangsmittel man Berechtigungen erteilt. Ich empfehle die Nutzung eines Softwarezertifikates: https://www.j-lawyer.org/?p=3039

    So kann jede beliebige Konstellation abgebildet werden – Anwalt A sieht Postfächer von A und C, Sekretariat sieht Postfächer von A, B, C und E. Sobald die Berechtigungen im beA korrekt gesetzt sind, zeigt der beA-Eingang im j-lawyer auch die zusätzlichen Postfächer an.

    5 eigenständige Aktenkreise. Und trotzdem muss z.B. das Sek in allen Akten arbeiten können. Gleiches wir Anwälte im Vertretungsfall oder bei gemeinsamer Bearbeitung.

    Das ist just in diesem Moment in der Umsetzung und wird mit der kommenden Version geliefert. Es wird mit j-lawyer.org 1.12 möglich sein, Gruppen zu definieren, und Akten über diese Gruppen im Zugriff zu beschränken:
    https://github.com/jlawyerorg/j-lawyer-org/issues/59

    Im Vertretungsfall nehmen Sie einfach einen Kollegen in Ihre Gruppe auf, solange Sie im Urlaub sind, und entfernen die Gruppenmitgliedschaft, wenn Sie zurück sind.

    Zusätzlich zur Zugriffsbeschränkung hat eine Akte dann auch eine „Eigentümergruppe“ / Dezernat, welche mit einem Kürzel versehen ist. Legen Sie eine neue Akte an, so kann dann optional dieses Kürzel auch als Bestandteil des generierten Aktenzeichens verwendet werden:
    https://github.com/jlawyerorg/j-lawyer-org/issues/369

    Einen allgemeine Überblick über die kommende Version findet man hier, und kann so auch den Status verfolgen:
    https://github.com/orgs/jlawyerorg/projects/6

    Beste Grüße,
    Jens
    (j-lawyer.org)

    #3472
    PhH
    Teilnehmer

    Vielen Dank für die schnelle Antwort! Das klingt extrem gut. Wir werden eine eigene Testinstallation starten.

3 Beiträge anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.