Alternative Scanmethoden (Overhead-Scanner, normales Foto)?


Startseite Foren Bedienung: Dokumente und Dokumentvorlagen Alternative Scanmethoden (Overhead-Scanner, normales Foto)?

Verschlagwortet: , , , ,

2 Beiträge anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4823
    Dickmaulrüssler
    Teilnehmer

    Ich bin im Betreuungsrecht tätig und bei meinen Akteneinsichten stehe ich häufiger 600 Seiten gegenüber, von denen mich – quer durch 3 Bände – für den Scan vielleicht einmal 30 Seiten interessieren.

    Habt ihr Erfahrungen mit Alternativen zum normalen Einzugs-Scanner?

    Es soll (wegen der Kosten) nicht gleich ein Overhead-Scanner sein, aber völlig abwegig halte ich das auch nicht.

    Das Abfotografieren (mit DigiCam oder Smartphone) ist denkbar – funktioniert vom Workflow aber einfach nicht gut und ist bei mir qualitativ nicht so gut. Vor allem immer diese Ränder…

    Habt ihr Tipps?
    Software-Empfehlung?
    Vielleicht eine tolle App?

    Danke!

    #4906
    RoVo
    Teilnehmer

    Hallo Dickmaulrüssler,

    ich benuze zum Scannen die eierlegende Wollmilchsau des 21. Jahrhunderts, also ein Smartphone und damit dann die App „GeniusScan“. Die App scannt hintereinander ohne weitere Interaktion Dokumente ein, wobei sie den Hintergund ausblendet und die Scans in PDF oder jpg konvertiert. Man kann sie dann noch nachbearbeiten (etwa rduzieren auf schwarz/weiß, einzelne Seiten neu einscannen, etc.).

    Auf dem iPhone kann man die PDF dann etwa per „FileExplorer“ auf den von j-lawyer überwachten Scanordner schicken und dann in j-lawyer importieren.

    Gruß

    RoVoBo

    • Diese Antwort wurde vor vor 5 Monaten, 3 Wochen von RoVo bearbeitet.
2 Beiträge anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.