Anleitung für ein Update auf eine direkte Folgeversion 4


Anwender die nicht selbständig updaten wollen, können das Update ab 55 EUR durchführen lassen, inklusive einer kurzen Einführung in die wichtigsten Änderungen.

Update

Hinweis: Ab j-lawyer.org Version 1.10 werden keine 32Bit-Installationen mehr unterstützt. Versionssprünge sind nicht möglich, es müssen alle Updates nacheinander eingespielt werden.

Stellen Sie sicher dass Sie über eine aktuelle Datensicherung verfügen.

Das Update wird über die Installer aus dem Downloadbereich durchgeführt – diese können sowohl eine Neuinstallation als auch ein Update durchführen und erkennen eine vorhandene Installation automatisch (Voraussetzung: korrekte Variante der Installer nutzen, d.h. bspw. nicht 32Bit-Installer für ein Update nutzen, wenn vorher der 64Bit-Installer für die Erstinstallation genutzt wurde. Erkennt der Installer die vorhandene Installation nicht, so wurde die falsche Installervariante gestartet.). Aktualisiert werden müssen sowohl die j-lawyer.org Serverinstallation als auch die Installationen aller Arbeitsplätze.

Benötigt werden:

  • das MySQL root-Passwort
  • unter Windows: der Pfad zur „mysql.exe“
  • unter Windows: der Pfad zur „soffice.exe“ (LibreOffice-Installationspfad, Unterverzeichnis „program“)

Client-Update:

Führen Sie über den j-lawyer.org Client eine ad-hoc Datensicherung durch und schließen Sie anschließend den Client.

Nach dem Start des Updates wählen Sie die Option eine bestehende Installation zu aktualisieren.

Nach dem Akzeptieren der Lizenz wählen Sie in einem Folgeschritt die Option „bereits vorhandenes LibreOffice nutzen“. Über die Verzeichnisauswahl wählen Sie das Verzeichnis in welchem sich die Datei „soffice.exe“ befindet, in der Regel ist dies auf Windowssystemen der Ordner „C:\Program Files (x86)\LibreOffice 5\program“.

Alle weiteren Einstellungen können Sie unverändert lassen und den Updateprozess abschliessen.

Server-Update:

Beenden Sie den laufenden j-lawyer.org Serverdienst:

  • Windows: „Dienste“ über Systemsteuerung / Startmenü öffnen und den Dienst „j-lawyer.org Server“ beenden
  • Ubuntu: über ein Terminal – „sudo service j-lawyer-server stop“ (ohne Anführungszeichen)
  • Mac: „sudo launchctl unload /Library/LaunchDaemons/j-lawyer-server.plist“ (ohne Anführungszeichen)

Nach dem Start des Installers wählen Sie die Option eine bestehende Installation zu aktualisieren. Nach dem Akzeptieren der Lizenz lassen Sie in einem Folgeschritt den Ziel-Ordner unverändert. Bei der Auswahl der zu installierenden Komponenten ist es ratsam, das Vorlagenpaket mit installieren zu lassen. Im Schritt „Installation von MySQL“ aktivieren Sie die Option „bereits vorhandenes MySQL nutzen“ und wählen Sie das Verzeichnis zur „mysql.exe“ – auf Windowssystem ist dies in der Regel der Ordner „C:\MySQL\MySQLServer-5.7\bin“:

Nach der Eingabe des MySQL root-Passwortes läuft der Rest des Updates automatisch.

Hinweis für macOS-Anwender:

Auf Mac-System wird ein Neustart des Systems benötigt. Hinweis: Sollte eine Anmeldung nicht möglich sein, so ist über ein Terminal folgender Befehl auszuführen:

Bis einschliesslich j-lawyer.org 1.9.1:

sudo touch /Applications/j-lawyer-server/wildfly-9.0.2.Final/standalone/deployments/j-lawyer-server.ear
 

Ab j-lawyer.org 1.10:

sudo touch /Applications/j-lawyer-server/wildfly/standalone/deployments/j-lawyer-server.ear


Schreibe einen Kommentar

4 Gedanken zu “Anleitung für ein Update auf eine direkte Folgeversion