Diverse Fehlermeldungen in der Clientsoftware


Startseite Foren Hilfe bei Problemen Diverse Fehlermeldungen in der Clientsoftware

11 Beiträge anzeigen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #4649
    martin
    Teilnehmer

    Guten Tag,
    meine Situation ist wie folgt:
    Ich betreibe die Server-Software auf einem Debian 10 Linux Server.
    Die Client-Software läuft unter Windows 10.
    Bei der Installation gab es keine Probleme. Ich kann mich auch ohne Probleme mit dem Server verbinden.
    Wenn ich allerdings versuche Akten anzulegen und zu speichern, erscheinen diverse Fehlermeldungen. Unter anderem mit folgendem Inhalt:

    Serien können nicht geladen werden: WFLYJB0364: Invocation on method: public abstract java.util.List
    com.jdimension.jlawyer.services.CustomerRelations.ServiceRemote.listCampaigns() of bean: CustomerRelationsService is not allowed

    Wie kann ich diese Probleme lösen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Martin O.

    #4650
    j-lawyer.org
    Verwalter

    Dem von Ihnen für den Login verwendeten Nutzer fehlen Berechtigungen. Im Falle der obenstehenden Fehlermeldung handelt es sich um das Recht, Adressen einsehen zu dürfen.

    Berechtigungen werden in der Nutzerverwaltung vergeben / entzogen.

    Jens / j-lawyer.org

    #4651
    martin
    Teilnehmer

    Ich danke Ihnen für Ihre schnelle Antwort.

    Gibt es eine Übersicht der Fehlermeldungen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Martin O.

    #4652
    j-lawyer.org
    Verwalter

    Nein, damit kann ich leider nicht dienen. Für übliche Fehlerfälle werden idR klar sprechende Meldungen ausgegeben, mit denen der Anwender auch etwas anfangen kann.

    Für seltene / unvorhergesehene kommt es zu Ausgaben wie dieser.

    Grüße
    Jens / j-lawyer.org

    #4653
    martin
    Teilnehmer

    Ich habe jetzt noch eine Fehlermeldung, die mir Probleme beim Abspeichern von Dokumenten in einer Akte bereitet:

    Fehler beim Hinzufügen des Dokumentes: /usr/local/j-lawyer-server/j-laywer-data/archivefiles… (Premission denied)

    Wie müssen die Zugriffsrechte aussehen für das j-lawyer-server-Verzeichnis damit ich Daten auf dem Server abspeichern kann?

    Mit freundlichen Grüßen

    Martin O.

    #4654
    j-lawyer.org
    Verwalter

    Wenn als Dienst installiert wurde, sollte das Verzeichnis automatisch dem Nutzer

    j-lawyer-server

    gehören. Der benötigt dort Schreibrechte.

    Wenn von Hand gestartet wird, dann der Nutzer unter welchem der Prozess gestartet wird.

    #4655
    martin
    Teilnehmer

    Ok, danke. Das Problem ließ sich lösen.

    Jetzt hakt es nur noch an folgender Fehlermeldung beim Servermonitoring:

    E-Mail-Einstellungen nicht korrekt: Couldn’t connect to host. Port: smtp.strato.de, 465; timeout -1: Connection timed out (Connection timed out)

    Die E-Mail-Daten sind dieselben, die ich auch für meinen E-Mail-Client (z. B. Thunderbird) verwende.

    Mit freundlichen Grüßen

    Martin O.

    #4656
    j-lawyer.org
    Verwalter

    Die Servermonitoring-Mails werden nicht vom Arbeitsplatz sondern vom Server verschickt. Scheinbar „traut“ Strato (der Mailserver) der IP Ihres Servers nicht (wenn die Einstellungen tatsächlich korrekt sind), oder es gibt ein anderes Problem bzgl. des Netzwerksetups.

    #4706
    Thorsten
    Teilnehmer

    Ja, dazu habe ich auch mal eine Frage bzw. immer noch ein Problem.

    Bei mir „traut“ mein Provider offensichtlich auch nicht dem Server. Provider ist Alfahosting. Also die Testmails vom Server funktionieren nicht. Die Mails vom Client funktionieren nur teilweise.

    Ich bin jetzt doch etwas skeptisch, daß das immer so einfach an der Netzwerkkonfiguration des Servers liegen soll. Bei anderen Providern wird die Testmail ja akzeptiert. Mit einem Thunderbird gibt es auch keine Probleme.

    Warum ist dann der Mailkontakt mit dem Server immer so ein Problem – nicht nur bei mir, sondern auch bei anderen und nicht nur bei Alfahosting, sondern auch bei Strato und Co.?

    Der E-Mail-Client des J-Law-Clients ist auch hakelig. Aktuell habe ich hier eine Mail von einem Kollegen, die der Client von meinem eigentlichen Provider nicht runterladen will. Umgeleitet auf einen alternativen Provider kann die Mail zwar dann geladen werden, ist aber unschön formatiert und fängt ersteinmal mit einem großen Block kryptischem html an, bevor der Rest normal dargestellt wird – und ich habe die html Ansicht eingeschaltet.

    Der Provider zuckt nur mit den Achseln und meint es läge am Client – und hier heißt es, der Provider mag den Server nicht. Beides hilft mir nicht weiter. E-Mail mit den richtigen Konten ist extrem zentral für die Kommunikation.

    Hat denn der Martin eine Lösung für sein Problem gefunden?

    Grüße.

    #4707
    Thorsten
    Teilnehmer

    Ah, ok, sehe gerade, daß es dazu schon ein Ticket gibt.
    Vielleicht ist das bei mir ja auch so ein Problem, weil Anmeldename nicht die Mail-Adresse ist.
    Wenn es mal daran liegt…

    Das Problem mit dem nicht Laden von Mails ist damit aber noch nicht aufgefangen.

    #4708
    j-lawyer.org
    Verwalter

    Bitte Fehlermeldungen und Logs bereitstellen, ggf. per E-Mail. So ganz ohne Kontextinformationen wird niemand helfen können.

11 Beiträge anzeigen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.