PDF-Druck auf "Briefpapier"


Startseite Foren Bedienung: Dokumente und Dokumentvorlagen PDF-Druck auf "Briefpapier"

7 Beiträge anzeigen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #2174
    DennisP
    Teilnehmer

    Bis dato ist es bei uns so gewesen, dass man ein erstelltes Libre-Office Dokument auf Briefpapier druckt, natürlich sind die erste und folgenden Seiten unterschiedlich. Dementsprechend sind die Dokumentenvorlagen auch auf das Briefpapier abgestimmt.
    Jetzt wo langsam aber sicher das beA in den Startlöchern steht, müssen diese Dokumente elektronisch vorliegen. Am besten mit dem gewohnten Briefpapier als Hintergrund. Ich habe mich daran versucht das in LibreOffice mit einem Seitenhintergrund zu lösen, aber hier muss schon beim Erstellen des Dokuments festgelegt werden ob mit oder ohne Hintergrund gedruckt wird. Außerdem ist es nicht sehr komfortabel gelöst.
    Besteht die technische Möglichkeit, beim PDF-Export aus j-lawyer heraus eine Grafik oder PDF als Hintergrund einzubinden?

    #2175
    bjk
    Teilnehmer

    Ob es mit dem PDF-Export aus j-Lawyer heraus funktioniert, kann ich nicht sagen aber unter Windows könnte man das Progamm PDF24 dazu nutzen. Dieses legt einen viruellen Drucker an, auf dem aus jeder Anwendung heraus gedruckt werden kann und der das Dokument als PDF ablegt. Vor dem Speichern kann dann ein Dokument als Hintergrund ausgewählt werden.
    Siehe: https://de.pdf24.org/faq/briefpapier-einbinden.html

    Grüße
    bjk

    #2176
    j-lawyer.org
    Verwalter

    Hallo zusammen,

    Ich kann den Anwendungsfall erstmal sehr gut nachvollziehen. Die Konvertierung in j-lawyer.org nutzt unoconv, dort ist eine solche Funktionalität nicht enthalten. Ich könnte mir nur anschauen ob man vor der Konvertierung das Originaldokument automatisch verändert.

    Bei Interesse gern ein Ticket erstellen.

    Grüße
    Jens
    (j-lawyer.org)

    #2180
    Schaper
    Teilnehmer

    Ich weiß ja nicht wie groß der Hintergrund ist, Logo im Briefkopf oder die komplette Seite als Hintergrund.
    Bei Libreoffice sehe ich da zwei Möglichkeiten.

    Das Briefpapier als Grafik einbinden und beim Druck die Option „Grafik drucken“ an oder abwählen. Hat den Nachteil, das dann nur Text gedruck wird und der Export zu PDF nur über drucken in Datei erfolgen kann.

    Eine bessere Möglichkeit wäre es über die Seitenvorlage zu arbeiten. Taste F11 (Formatvorlage) rechter Bildschirm.
    Hier werden zwei identische Seitenvorlagen erstellt, die sich z.B. in Kopfzeile und/oder Hintergrund unterscheiden.
    Vor dem Drucken oder Export wird dann nur die jeweilige Seitenvorlage ausgewählt.

    Grüße
    Thorsten

    #4395
    papiertiger960ff
    Teilnehmer

    Auf die Gefahr hin, dass ich der Threadleichenschändung beschuldigt werde, hier meine Anregungen:

    Option 1: Man bindet das Briefpapier in Libreoffice einfach mit ein löscht es händisch heraus, wenn man es ausnahmsweise nicht braucht. Leider nur dann praxistauglich, wenn man größtenteils auf das papierlose Büro umgestellt hat und nur noch gelegentlich Papierausdrucke braucht. ICh glaube, der Vorschlag von Schaper, über die Seitenvorlage zu gehen, ist wohl doch etwas eleganter.

    Option 2: Man generiert zunächst ein PDF ohne Briefpapier drin und fügt das Briefpapier nachträglich mit pdftk ein. pdftk ist ein Terminalwerkzeug für die Bearbeitung von PDFs, dass hierfür mehrere verschiedene Optionen (background, multibackground, stamp, multistamp) bietet.

    #4678
    Dickmaulrüssler
    Teilnehmer

    Du kannst dort https://github.com/jlawyerorg/j-lawyer-org/issues ein Ticket erstellen.

    #4679
    papiertiger960ff
    Teilnehmer
7 Beiträge anzeigen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.