RVG Rechner: bisherige Zahlungen brutto/netto


Startseite Foren Entwicklung: Wünsche und Anregungen RVG Rechner: bisherige Zahlungen brutto/netto

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  j-lawyer.org vor 3 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #2754

    Hallo,

    wir hatten eben folgendes Szenario einer Mandantschaft mit Vorsteuerabzugsberechtigung in einer Verkehrsunfallsache.

    Unsere Kosten sollten nun gegenüber der gegnerischen Versicherung mitgeteilt werden. Es gab auch bereits eine Teilzahlung auf Rechtsanwaltskosten von der gegnerischen Versicherung die auch als „bisherige Zahlung“ in der Rechnung berücksichtigt werden sollte.

    Diese Kosten wurden aber in Kenntnis der Vorsteuerabzugsberechtigung unserer Mandantschaft von der gegnerischen Versicherung netto gezahlt.

    Derzeit bietet der RVG-Rechner die Möglichkeit bisherige Zahlungen „brutto“ zu berücksichtigen. Besteht die Möglichkeit dieses Plugin noch um ein Feld „bisherige Zahlungen (Netto)“ zu ergänzen?

    Bei Verkehrsunfallsachen dürfte der Fall gar nicht so selten eintreten, wenn Mandanten vorsteuerabzugsberechtigt sind und Teilzahlungen von RA-Kosten durch Gegner ohne Umsatzsteuer erfolgt.

    Beste Grüße

    Christian

    #2755

    j-lawyer.org
    Keymaster

    Hallo Christian,

    danke für den Vorschlag – das hört sich machbar an.

    Kannst Du ein Ticket dafür erstellen? Dann planen wir es mit ein, und Du bekommst automatisch Mails wenn sich bei der Umsetzung noch Fragen ergeben.

    https://github.com/jlawyerorg/j-lawyer-calculations/issues/new

    Danke und Grüße,
    Jens
    (j-lawyer.org)

    #2756

    j-lawyer.org
    Keymaster

    Christian, vielen Dank!

    #2757

    An
    Teilnehmer

    Hallo Christian,
    möglicherweise ist nur die Beschriftung im Programm nicht richtig. Wenn du in dem von dir beschriebenen Fall den Haken bei „Umsatzsteuer VV7008“ wegnimmst, dann erfolgt die gesamte weitere Rechnung ohne Umsatzsteuer und es wird auch in der Rechnung keine Umsatzsteuer auf die Vorauszahlung ausgeworfen. Damit müsste in deinem Fall die Rechnung an den Gegner korrekt sein.
    Wenn du deinem Mandanten dann eine Rechnung über die übrige Umsatzsteuer stellen willst machst du wieder den Haken bei „Umsatzsteuer VV7008“ und trägst die Zahlung des Gegners als Vorauszahlung ein. Der Rechnungsbetrag ist dann die Umsatzsteuer auf den Gesamtbetrag.
    Ich meine dass es dann auch korrekt ist, dass die Rechnung dann die Umsatzsteuer auf die Vorauszahlung auswirft. Ich denke du musst sowohl auf die Zahlung des Gegners als auch auf die Zahlung des Mandanten je 19% abführen und nicht die Zahlung des Mandanten vollständig abführen.
    So waren zumindest meine Gedanken.
    Abgesehen davon ist die enthaltene Umsatzsteuer nicht richtig berechnet (Bug #51). Das kann ich aber heute noch korrigieren, wenn Jens nicht schneller ist.
    Sag doch mal Bescheid, ob das eure Anwendungsfälle umfasst.

    Schöne Grüße
    Anatol

    #2758

    j-lawyer.org
    Keymaster

    Ich werde wahrscheinlich nicht schneller sein 🙂

    #2759

    j-lawyer.org
    Keymaster

    Die MwSt-Berechnung ist korrigiert.

    #2799

    Sigiberlin
    Teilnehmer

    RVG-Rechner? wo finde ich den?

    Wenn ich auf Berechnungen klicke, passiert nix…

    #2800

    j-lawyer.org
    Keymaster

    Hallo Sigi,

    für neue Themen bitte jeweils einen neuen Thread aufmachen. Danke!

    Beim allerersten Start werden die RVG-Plugins im Hintergrund heruntergeladen. Bitte den Client mal neu starten und dann probieren.

    Jens
    (j-lawyer.org)

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.